Windenergie

Tag der erneuerbaren Energien MV am 27.04.2019

Der WindEnergy Network e.V. bietet gemeinsam mit der ISC Training & Assembly GmbH einen Anlaufpunkt für Wissensdurstige und Actionhungrige. Zum Aktionswochenende der Erneuerbaren Energien und unter dem Motto „Erneuerbare Energien begreifen“ wird in der AFZ Rostock GmbH ein Familienfest, der Grienday – AFZ macht grün, im Rostocker Fischereihafen mit einem spannenden Programm für Jung und Alt stattfinden. Ein buntes Kinderprogramm, tolle Mitmach-Aktionen sowie Informationen zu Erneuerbaren Energien aus erster Hand sind hier direkt zu finden. Für das leibliche Wohl ist gesorgt! Der Eintritt ist frei!
Die Gäste erwartet ein vielfältiges Programm u.a. mit Rettungsübungen, Live-Musik mit „Rockkombinat Nord“ und den Klaashahns. Bootsausfahrten mit Rettungsbooten, Bastelstraße, Zaubershow, Zauber-Workshop, Kinderschminken, HULAHOOP – Spielplatz, sportliche Geschicklichkeitsspiele, Hüpfburg, Glücksrad und vieles mehr finden Sie auf dem Frühlingsfest und zum Tag der Erneuerbaren Energien. Informationspunkte laden zum Anfassen und Begreifen ein. Treffen Sie Personen aus der Erneuerbare-Energien-Branche, finden Sie Informationen und Spaß und Unterhaltung.

Der WindEnergy Network e.V. organisiert die Veranstaltung gemeinsam mit folgenden Partnern und Unterstützern:

https://www.wind-energy-network.de/news-events/events/tag-der-erneuerbaren-energien.html

https://www.energietag-mv.de/

Die Energiewende – eine Umsetzung durch Bürgerbeteiligung erreichen?! Ziele, Interessen und Verteilung akzeptierbar zusammenführen.

Die Energiewende bedeutet nicht nur die Schließung von Atom- und Kohlekraftwerken sondern auch die Erzeugung von Energie unter Verwendung umweltschonenderer Techniken sowie einen überlegten und sparsamen Umgang mit Energie. Vieles was benötigt wird, ist heute schon sichtbar, wird erforscht oder befindet sich im Umbau. Windparks und PV-Anlagen werden genutzt, unser Stromnetz wird angepasst und ausgebaut und die Erforschung und der Betrieb von Energiespeichern schreiten voran.

Gerade wurde der neue Netzentwicklungsplan 2030 (2019) 1. Entwurf  in Berlin vorgestellt. In allen Bundesländern, auch in Mecklenburg-Vorpommern, findet die Anpassung des Stromnetzes statt und es werden Energieerzeugungsanlagen gebaut. Bei diesem Um- und Ausbau unserer Energiewelt kommt es zu den sichtbaren Veränderungen in der Landschaft und damit auch zu zahlreichen Konfliktsituationen zwischen Bürgern, Verwaltung, Unternehmen, Politik und Organisationen.

Zum einen befürchten manche Bürgerinnen und Bürger negative Einflüsse auf ihre Lebensqualität und sehen ihre Interessen nicht beachtet. Zum anderen sind für eine Umsetzung der Energiewende Unternehmen dazu angehalten, die erforderlichen Infrastrukturprojekte, wie z.B. den Ausbau des Stromnetzes und die Errichtung von Windparks, voranzubringen.

Um bei diesen unterschiedlichen Einstellungen und gesetzlichen Rahmenbedingungen zu akzeptierten  Lösungen zu kommen ist es wichtig, dass zwischen allen am Prozess beteiligten Akteuren eine Diskussion auf Augenhöhe stattfinden kann. Wir vermitteln zwischen den einzelnen Konfliktparteien, übersetzen Expertensprache und machen Fachvokabular für alle verständlich. Wir informieren zu Beteiligungsmöglichkeiten in Mecklenburg-Vorpommern und bieten weitergehende Informationen an. Zu Behörden, Energiekonzernen und Organisationen sowie den vor Ort zuständigen Politikern und unmittelbar betroffenen Bürgern nehmen wir Kontakt auf und begleiten den gesamten Dialogprozess.

Dialogverfahren, Konfliktgespräche und Methoden der Mediation helfen, ins Gespräch zu kommen und zwischen Bürgern und Vorhabenträgern zu vermitteln. Dabei ist der beste Zeitpunkt vor der Konfliktentstehung.

Wir informieren Sie gerne über unsere Arbeit sowie über die Chancen und Vorteile der frühen Bürgerbeteiligung.

Veranstaltungsort:
AFZ Rostock
Rostocker Fischereihafen
Alter Hafen Süd 334
18069 Rostock
Termin: 27.04.2019 in der Zeit von 10 Uhr – 16 Uhr

https://www.energietag-mv.de/


Tag der erneuerbaren Energien MV am 28.04.2018

Wir begleiten Konfliktgespräche zwischen Bürgerinnen und Bürgern, Bürgerinitiativen, Politikern, Behörden, Organisationen und den Windenergiekonzernen und führen Dialogverfahren sowie Mediationsverfahren in diesen Bereichen durch.

Ihre Ansprechpartnerin/Kontakt:
Konfliktmanagerin, Mediatorin und Biologin
Susanne Brauckhoff-Sell

Foto Susanne Flyer

Konfliktmanagerin, Rechtsbeistand
Anne Stamm

Bild4 bearbeitet

Bürgerbeteiligung 

Wie kann die Energiewende gelingen?

Die Energiewende und die sogenannten „Erneuerbaren Energien“ umfassen viele verschiedene Bereiche. Zahlreiche Windparks sowie Photovoltaikanlagen werden gebaut und der erzeugte Strom muss transportiert werden. Auch das deutsche Stromnetz muss für diese  Anforderungen teilweise erneuert und ausgebaut werden. Bei diesem Umbau unserer Energieerzeugung kommt es zu sichtbaren Veränderungen in der Landschaft und damit auch zu zahlreichen Konfliktsituationen. Die vor Ort lebenden Bürgerinnen und Bürger werden in ihrem Wohnumfeld und ihrer Lebensqualität beeinflusst. Die Energiekonzerne sind dazu angehalten die großen Infrastrukturprojekte umzusetzen. Daher ist es bei der Durchführung von Konfliktgesprächen wichtig, dass zwischen allen am Prozess beteiligten Parteien eine Diskussion auf Augenhöhe möglich ist. Hier vermitteln wir zwischen den einzelnen Konfliktparteien, übersetzen die Fachsprache/Expertensprache und entschlüsseln mit Ihnen zusammen das Fachvokabular. Zu Behörden, Energiekonzernen und Organisationen sowie den vor Ort zuständigen Politikern nehmen wir Kontakt auf und begleiten mit

Ihnen zusammen den kompletten Dialogprozess.

Wir brauchen die Bürger vor Ort um die Energiewende zu gestalten und umzusetzen!

Wir laden Sie daher herzlich dazu ein  uns an unserem Tag der Erneuerbaren Energien

am 28.04.2018  in der Zeit zwischen 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

zu besuchen.

Wir möchten die Energiewende mit Ihnen zusammen erlebbar machen und die Bürgerbeteiligung vorantreiben.

Welche Beteiligungsmöglichkeiten gibt es, wie kann ich mich selbst einbringen?

Wichtig: Eine Bürgerinfo ist noch keine Bürgerbeteiligung!

Es gibt die verschiedensten Formate, um mit den Energiekonzernen in Kontakt zu treten:

  • Konfliktgespräche/Konfliktmanagement
  • Dialogverfahren
  • Mediationsverfahren

Wir geben Ihnen Infos zu den rechtlichen Grundlagen der Beteiligungen in Mecklenburg-Vorpommern.

Veranstaltungsort:
Gemeindezentrum Eixen
Barther Str. 24
18334 Eixen

Wichtig: geplante Fotoausstellung – Ihre schönsten Motive von Energieanlagen, Masten, Windrädern, Solarparks, etc. – reichen Sie diese bitte bei uns ein, wir stellen sie dann am 28.04.2018 bei unserer Veranstaltung vor und bieten Möglichkeiten zum Austausch.

1

Aktionswochenende in Mecklenburg-Vorpommern vom 27.04.2018 – 29.04.2018 zum Thema „Erneuerbare Energien“

https://www.energietag-mv.de/teilnehmer-2018/

https://www.energietag-mv.de/

https://www.facebook.com/energietagmv

EM_MV_EMail_Signatur2018

Fotowettbewerb

(Foto: Linda Isken)